Bernd «Bænk» Gregorius (*1952), Arrangements, Leitung, Percussion

Künstlerische Ausbildung:
1 Jahr Blockflöte 1959
1 Jahr Handorgel 1960
ab dann nur noch bekennender Autodidakt:
Schlagzeug, Gitarre, Keyboards, E-Bass, Posaune

Musikalisch Inspirationen:
Diese Bands und Musiker haben mich
im Lauf meiner Zeit Inspiriert und beflügelt 
(wie und warum auch immer …)

Bands & Gruppen:
damals:
– Drums bei «better», die es aber nicht waren … 1968/69
– Gründer und Leiter/Arrangeur von «unamplified» 
(Unplugged-Musik avant la lettre) 1972–1977
– Gründer und Leiter/Arrangeur von «Brunner’s Stinkfoot Orchestra», 
der Grossmutter von «The Grand Gregelli» 1977–1982
– Mitbegründer, Co- und musikalischer Leiter der
Kabarett/Comedy/Klamauk-Truppe «Stuzzicadenti» 1980/81/83
– Musiker, Schauspieler und Co-Komponist 
bei Im Jahr der Ratten von «Zampanoo’s Variété» 1984/85
– Spiel ohne Grenzen (Music ad libido) 2012–2020

heute:
La Melanfolia – Ensemble de Salon rhytmé  
(Musiques nobles et sentimentales)
in Planung


«… und 1968 habe ich tatsächlich noch Jimi Hendrix live & lebendig gesehen.»