Was wir machen, wer wir sind

The Grand Gregelli Bænk Consorten

Heinz Ochsner, Trompete
Martin Lehner, Posaune
Flavio Spirgi, Tuba
Philipp Niedermann, Altsax
Tenorsax/Sopransax
Hans Schütz, Tenorsax
Egon Rietmann, Baritonsax
Johannes Eberhard, E-Gitarre
Dominique Dieth, E-Bass
Marco Scarlato, Drums

Ausgedacht, arrangiert und geleitet
vom Winterthurer Arrangeur und Bandleader 
Bernd Bänk Gregorius, 
der auch den Percussion-Part übernimmt.

——————————————————————————————

«Nein, von Covers im eigentlichen Sinn 
möchten wir nicht unbedingt sprechen, 
eher schon von ziemlich eigenständigen 
instrumentalen Neuversionen oder eher 
fast schon Nachdichtungen sort of, 
mit der wir Songs vor allem der 
60er- und 70er-Jahre arrangiert haben.

Aber auch Lateinamerikanisches. 
Oder Filmmusiken. Punkiges. (Ska? Ja!) Oder überhaupt.
Wir stellen verschiedene Stücke manchmal 
in einen überraschenden Zusammenhang 
und verpassen ihnen auch mal ein ganz 
neues faltenreiches Gewand.

Da treffen dann Bad Manners auf die Nits, 
die Turtles & die Beatles auf Ennio Morricone. 
Oder Nino Rota auf Jamaica und die DDR.
Zappa trifft auf Zappa.

Das kann so weit gehen, dass sich
in ein und demselben Stück 
verschiedene Themen derselben Band überlagern. 
Also eine Art Mash-up, zum Beispiel mit Songs 
von den Kinks oder Cream oder Jimi Hendrix. 
Hier zB Rolling Stones, Led Zeppelin & Deep Purple»